Black Dagger Buchreihe von JR Ward – gelesen im Februar

Ich stelle fest: Ich muss hier manchmal Bücher zusammenfassen. Zumindest, wenn es um Buchreihen wie Black Dagger geht. Ich habe auf Empfehlung einer Freundin Ende Januar damit begonnen und dann im Februar einen ganzen Stapel der Black Dagger Buchreihe verschlungen. Dies ist also mein Leserückblick für Februar UND ein Überblick über die Vampir-Buchserie „Black Dagger“.

black dagger vampirbuchreihe
Black Dagger Buchreihe: Vampire sind die Helden dieses epischen Kampfes zwischen Gut und Böse von JR Ward

Lesen im Februar

Ich habe beschlossen, hier auf dem Buchblog rückblickend meine gelesenen Bücher vorzustellen – ich komme nicht mit dem Rezensieren von Einzeltiteln hinterher. Daher ist das für mich eine Möglichkeit, die Zeit spart ;).

Gerade bei Buchreihen bietet sich das an. Diese Buchreihe habe ich schon länger im Auge gehabt, aber es brauchte dann nochmal eine persönliche Empfehlung einer Freundin, um mit der Black Dagger Buchreihe zu beginnen.

Die ersten 8 Bände habe ich im Februar gelesen, also ca. 2 pro Woche, was dann auch insofern Sinn macht, dass jede Liebesgeschichte immer über zwei Bücher erzählt wird.

back dagger vampirbücher

Black Dagger: Die Vampir-Buchreihe

Ähnlich wie bei der Midnight Breed Buchreihe von Lara Adrian (ich glaube, JR Ward war vor Midnight Breed da), haben wir in der Black Dagger Serie einen epischen Kampf von Vampiren gegen die Bösen, gepaart mit würziger Vampir Erotik. Hier heißt der Oberbösewicht Omega und seine Schergen sind die Lesser.

Die superattraktiven Vampirkämpfer sind in einer heroischen Bruderschaft organisiert, und jeder einzelne der Brüder bringt so seine speziellen Fähigkeiten und Dämonen mit. Während von Beginn an eine actiongeladene Geschichte erzählt wird, steht immer ein Vampir als Protagonist von zwei aufeinander folgenden Büchern im Mittelpunkt und begegnet seiner Traumfrau. Mit der er dann fantastischen und sehr expliziten Sex hat.

So kann man ganz grob das Erfolgsrezept der erotischen Buchreihe Black Dagger Buchreihe zusammenfassen. Ganz ähnlich funktioniert diese Struktur auch bei Lara Adrian, weswegen mir das wohl auch so gut gefällt. Man kann die Bücher aller Vorhersehbarkeit zum Trotz einfach gut weglesen. Der Clou ist nämlich jeweils das secret ingredient, und das sind eigenwilligen Charaktere und rasanten Plots.

Die Black Dagger Welt ist sehr mystisch angelegt – zuweilen sind mir das zu viele Anleihen aus dem Christentum, z.B. heißt die Göttin der Black Dagger Bruderschaft „Jungfrau der Schrift“. Es gibt Auserwählte Jungfrauen, archaische Rituale und innerhalb der Vampirgesellschaft eine patriarchale Struktur. Jedes Buch beginnt mit einem umfangreichen, wachsenden Glossar.

Obwohl die Frauen vordergründig stark und emanzipiert dargestellt werden, ist mir die Struktur der Vampirwelt ab und an zu… hm… von gestern.

Black Dagger Vampir Buchreihe JR Ward

Nichtsdestotrotz hat JR Ward ein paar außergewöhnliche Charaktere erschaffen und schafft es jedes Mal, eine packende und lustvolle Erotikgeschichte zu erzählen. Hier finde ich ihre Figuren oft lebendiger und abgründiger als bei Lara Adrian (wenn man es denn vergleichen will – ich liebe beide Vampir-Buchreihen!): Mir haben es tatsächlich auch die ganz finsteren Charaktere wie Zsadist und Vishous angetan, also die beiden Vampire, die in ihrer Vergangenheit durch die Hölle gegangen sind – ich finde sie am gelungensten portraitiert.

Die Frauen bleiben allerdings leider oft recht farblos neben diesen schillernden Vampirkriegern. Ständig müssen sie gerettet, erlöst und beschützt werden – *gähn*.

Ich kann bisher nur von den ersten neun Bänden sprechen, aber obwohl die Frauen alle so ihre Momente und auch ein waches Innenleben haben, fehlt mir da ein bisschen Action. (Da sind Lara Adrian’s Frauen selbstbewusster, kriegerischer und kampflustiger: Immerhin haben wir da auch Kriegerinnen – Elise! Renata! Mira! – und ab Band 10 auch einige eigensinnige, kluge Stammesvampirinnen und später Atlantidinnen, die mit dem Orden der Vampire mitkämpfen. Sorry, aber da können Beth, Mary, Marissa und Bella mit ihrem Teekränzchen einpacken.)

Ok, es gibt da noch Xhex, die aber bislang nur ein Nebencharakter ist. Sie gibt mir ein bisschen Hoffnung, dass sie nochmal einen knallharten Auftritt bekommt. Bisher gefällt sie mir extrem gut, wenn sie irgendwo auftaucht und diesen ganzen Vampirmachos zeigt, wo es langgeht.

Was mir besonders gut an Black Dagger gefällt: JR Ward macht nicht Halt vor Homo- und Bisexualität, nicht vor sexuellem Missbrauch, Selbstzerstörung und nicht vor menschlichen Abgründen.

Diese Themen werden bei Lara Adrian auch angeschnitten, aber nicht in der abgründigen Tiefe wie bei JR Ward. Bei Lara Adrian gibt es auch immer ein Happy End und es sterben nur die, die es irgendwie auch verdient haben. Darauf kann man sich bei JR Ward nicht unbedingt verlassen, oder, anders ausgedrückt: Nicht alle Wunden der Vergangenheit lassen sich bei ihren Charakteren durch die Liebe retten. Das rettet die Buchreihe natürlich auch davor, zu kitschig zu wirken.

Sexuelle Orientierung und auch sexuelle Randbereiche wie SM-Praktiken werden sehr deutlich thematisiert – wer also auf Hetero-Blümchensex steht, sollte lieber was anderes lesen.

Fazit: Die Reihe ist extrem kurzweilig, unterhaltsam und wartet mit einigen heißen Szenen auf ;). Dafür muss man mit ein bisschen zu dick aufgetragener Mystik und eher passiven Frauenfiguren klarkommen. Ich mag die Buchreihe trotz der angesprochenen Kritikpunkte und werde weiterlesen – im März mache ich aber dann auch eine Pause. Ich brauche mal wieder was anderes.

black dagger band 1-8
Mein Black-Dagger-Lesemarathon im Februar

Black Dagger Reihenfolge

Die Black Dagger Buchreihe umfasst knapp 40 (!) Bände. Da das dann doch sehr ins Geld geht und die Autorin wohl ganz gut versorgt ist, habe ich mir die Bücher über Medimops* gekauft. Ich kaufe sehr viel und gerne second hand, und gerade bei einer so umfangreichen Buchreihe muss man ja selbst auch noch von irgendwas leben.

Die Taschenbücher gibt es aber auch neu ab 9,99€. Die richtige Reihenfolge der Hauptserie (es gibt auch Spin-Offs) ist die Folgende:

Black Dagger – Band 1 – Nachtjagd*

Black Dagger – Band 2 – Blutopfer*

Black Dagger – Band 3 – Ewige Liebe*

Black Dagger – Band 4 – Bruderkrieg*

Black Dagger – Band 5 – Mondspur*

Black Dagger – Band 6 – Dunkles Erwachen*

Black Dagger – Band 7 – Menschenkind*

Black Dagger – Band 8 – Vampirherz*

Black Dagger – Band 9 – Seelenjäger*

Black Dagger – Band 10 – Todesfluch*

Black Dagger – Band 11 – Blutlinien*

Black Dagger – Band 12 – Vampirträume*

Black Dagger – Band 13 – Racheengel*

Black Dagger – Band 14 – Blinder König*

Black Dagger – Band 15 – Vampirseele*

Black Dagger – Band 16 – Mondschwur*

Black Dagger – Band 17 – Vampirschwur*

Black Dagger – Band 18 – Nachtseele*

Black Dagger – Band 19 – Liebesmond*

Black Dagger – Band 20 – Schattentraum*

Black Dagger – Band 21 – Seelenprinz*

Black Dagger – Band 22 – Sohn der Dunkelheit*

Black Dagger – Band 23 – Nachtherz*

Black Dagger – Band 24 – Königsblut*

Black Dagger – Band 25 – Gefangenes Herz*

Black Dagger – Band 26 – Entfesseltes Herz*

Black Dagger – Band 27 – Krieger im Schatten*

Black Dagger – Band 28 – Ewig geliebt*

Black Dagger – Band 29 – Die Auserwählte*

Black Dagger – Band 30 – Der Verstoßene*

Black Dagger – Band 31 – Die Diebin*

Black Dagger – Band 32 – Der Spion*

Black Dagger – Band 33 – Der Erlöser*

Black Dagger – Band 34 – Winternacht*

Black Dagger – Band 35 – Der Sünder*

Black Dagger – Band 36 – Winterherz*

Black Dagger – Band 37 – Geliebter des Mondes*

Black Dagger – Band 38 – Nachtliebe*

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um affiliate Links. Ich erhalte eine kleine Provision, wenn Du über einen Link etwas kaufst. Wenn Dir diese Rezension und mein Blog gefällt, freue ich mich, wenn Du diesen Link nutzt – DANKE! Meine Beurteilung und meine Buchauswahl werden in keinster Weise beeinflusst. Ich lese, was mir gefällt und schreibe darüber – auch, wenn mir was nicht gefällt.

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich über einen Kommentar oder Teilen :).
Foto des Autors
Passionierte Buchliebhaberin, großer Fan von Hobbits, Vampiren, Drachen, Metal und allem Magischen. Lebt mit Mann, Kindern und Hund in der Nähe des Teutoburger Waldes und schreibt an ihrem Dark Fantasy Debütroman.

Jüngste Buchrezensionen

Aus dem Schreibzimmer

1 Gedanke zu „Black Dagger Buchreihe von JR Ward – gelesen im Februar“

Schreibe einen Kommentar