Fantasy

  • cronin passage trilogie übergang zwölf spiegelstadt rezension
    Dystopie,  Fantasy,  Lesen,  Vampir

    Justin Cronin: „Der Übergang“ – Passage Trilogie Band 1

    Um die Bücher der „Passage-Trilogie“ von Justin Cronin bin ich lang herumgeschlichen. Ich habe früher viel Stephen King und Dean Koontz gelesen, bin aber in den letzten Jahren doch irgendwie soft geworden. Das Cover des ersten Bandes, „Der Übergang“, zeigt das verstörende, aus einem Horrorfilm entsprungene Portrait eines kleinen Mädchens – Amy – die zugleich die Hauptfigur dieser dystopischen Trilogie ist: Amy Harper Bellafonte, die Hundertjährige, das Mädchen von Nirgendwo. Das Cover und der Klappentext von „Der Übergang“ haben mich gleichermaßen fasziniert und abgeschreckt. Jetzt, mehrere tausend Seiten, nachdem ich den ersten Band aufgeschlagen habe, bin ich unendlich glücklich, diese Bücher gelesen zu haben. Nach meinem Lesehighlight Die unsichtbare Bibliothek…

  • Erwählte der Ewigkeit
    Lesen,  Fantasy,  Vampir

    Erwählte der Ewigkeit – Midnight Breed Reihe Band 10

    Mit „Erwählte der Ewigkeit“ findet die Midnight-Breed-Buchreihe um die erotischen Vampire von Lara Adrian einen vorläufigen Höhepunkt (ganz im doppelten Sinn ;)). Der Cliffhanger von Band 9 ließ gar nicht zu, dass ich diesen zehnten Band nicht lese: Natürlich musste ich wissen, wie es weitergeht! Nach dem altbewährten Rezept „Vampire, Erotik, Action und ein Schuss Drama“ rührt Lara Adrian wieder einen sinnlichen Cocktail. Wenn Du also auf erotische Literatur mit Vampiren und starken Frauenfiguren stehst – here we go! Im Mittelpunkt dieses Romans stehen Sterling Chase, dessen drohenden Absturz und Selbstzerstörung wir bereits in den vorherigen Büchern mitverfolgen durften, und Tavia Fairchild, die wir auch schon in einer Nebenrolle im…

  • maskierte stadt bibliothekare buchreihe genevieve cogman
    Lesen,  Fantasy

    Die maskierte Stadt – Bd. 2 der Bibliothekare-Buchreihe von Genevieve Cogman

    Dass ich Band 2 der Bibliothekare-Buchreihe von Genevieve Cogman lesen wollte, unterstreicht einmal mehr, wie genial ich Band 1, „Die unsichtbare Bibliothek“ fand. Ich musste unbedingt den Folgeband lesen und verrate auch schon, dass ich auch noch Band 3 lesen werde. Auch Band 2 der Bibliothekare-Reihe „Die maskierte Stadt“ hat mir sehr gut gefallen. Das Buch hat übrigens nichts mit Corona zu tun, es ist bereits 2016 erschienen und entführt uns ins Venedig des späten 19. Jahrhunderts.

  • gejagte der dämmerung rezension
    Vampir,  Fantasy,  Lesen

    Gejagte der Dämmerung – Midnight Breed Band 9 von Lara Adrian

    Tja. Lara Adrians Vampire haben mich gepackt. Nach Gezeichnete des Schicksals und Geweihte des Todes lese ich natürlich auch den neunten Band der erfolgreichen Vampir-Buchreihe: „Gejagte der Dämmerung“. Der Titel ist ähnlich schwülstig-bescheuert wie alle Bände der Reihe, tut der Spannung allerdings keinen Abbruch. Im Gegenteil: Wo Lara Adrian draufsteht, ist auch Lara Adrian drin. Es ist ein bisschen wie ein Album von Motörhead: Man erkennt es sofort und ist sofort „drin“, und doch ist es wieder neu und ein bisschen anders.

  • die unsichtbare bibliothek genevieve cogman
    Fantasy,  Lesen

    Überragend: „Die unsichtbare Bibliothek“ von Genevieve Cogman

    „Die unsichtbare Bibliothek“ von Genevieve Cogman war ein Tipp aus einem Bücherforum, den ich heute gern und wärmstens weitergebe: Das Buch ist für mich ein absolutes Highlight der Fantasy-Literatur und ein Muss für jeden Buchliebhaber! Die Geschichte hat alles, was eine gute Geschichte braucht: Eine sympathische, intelligente und erwachsene Heldin, eine phantastische Welt (genau genommen sogar mehrere), eine gigantische Bibliothek, eine hauchzarte Liebesgeschichte, einen Meisterdetektiv und natürlich Elfen, Vampire und Drachen, die alle auf der Jagd nach einem Buch sind.

  • midnight breed gezeichnete des schicksals lara adrian
    Lesen,  Fantasy,  Vampir

    Gezeichnete des Schicksals – Midnight Breed Lara Adrian, Band 7

    Zwei Dinge habe ich mir für 2021 vorgenommen: Zum einen will ich endlich diesen Blog zum Leben erwecken, und zum anderen möchte ich 52 Bücher lesen. Jede Woche ein Buch. Das ist eine persönliche Lesechallenge, geboren aus der traurigen Tatsache, dass ich im gesamten vergangenen Jahr nur drei Bücher gelesen habe. Den Anfang macht heute „Gezeichnete des Schicksals“, ein Vampir Buch aus der erotischen Literatur-Buchreihe Midnight Breed von Lara Adrian.