Juni 2024 Rückblick mit queerer Kurzgeschichte

Die Zeit zwischen Oster- und Sommerferien rennt mir gefühlt davon. Hier stehen nun die Sommerferien vor der Tür, und ich weiß, dass ich mir in den kommenden sechs Wochen nichts vornehmen muss, wenn ich mich nicht ärgern will. Deshalb gehe ich mit diesem Post offiziell in die Sommerpause. Auf Instagram habe ich schon eine Pause bis September angekündigt. Ich will trotzdem ein paar Blogartikel veröffentlichen, aber so richtig los geht es voraussichtlich erst Ende August/Anfang September.

Gelesen: Nichts!

Ich lese meinem Sohn aktuell „Ronja Räubertochter“ vor und in den Ferien will ich den Kindern „Die Brüder Löwenherz“ vorlesen. Wir fahren nach Schweden; ich finde, das passt ;). Für mich selbst nehme ich was von meinem SuB (Stapel ungelesener Bücher) mit. Ich weiß noch nicht genau, was. In meiner Instagram-Story werde ich das bestimmt posten.

Geschrieben: Projektüberblick und Schreibupdate

Abby 01
Abby Blackwood, Charakter aus „Tango und Tod“ und „George und Deborah“. Bild: Midjourney, KI.

Eine Geschichte ist komplett neu in diesem Monat entstanden, und zwar war der Hintergrund, dass der Juni traditionell der „Pridemonth“ ist, also ein Aktionsmonat, der auf die Rechte und Bedürfnisse von Menschen aus dem LGBTQIA-Umfeld eingeht. Anlässlich dessen habe ich eine sehr kurze Kurzgeschichte geschrieben, allerdings mit einer Figur aus meinem Darkadium, nämlich Abby Blackwood. Sie taucht zuerst in „Tango und Tod“ als Nebenfigur auf und mittlerweile auch in „George und Deborah“.

Die Kurzgeschichte „Road Wolf“ habe ich bislang auf Instagram, Wattpad und Inkitt veröffentlicht.

Eventuell werde ich da noch mehr draus machen, aber vorher habe ich noch ein paar andere Projekte, die ich abschließen möchte. Wenn dir die Geschichte gefällt, sag es mir, das spornt mich an ;).

George und Deborah: Version 4.0 wird 5.0

Ich habe auf Instagram einen Projektüberblick über meine Darkadium-Geschichten und ein Schreibupdate gepostet, aber ich fasse das hier auch nochmal zusammen ;).

Um das Manuskript „George und Deborah“ für den Verlag fertigzumachen, überarbeite ich gerade die Version 4.0 aus dem letzten Lektorat. Das ist recht aufwändig, weil ich das schon sehr detailliert mache. Es sind auch weitere Szenen hinzugekommen.

George und Deborah Logline
Projektstatus George und Deborah

Die Rückblick-Kapitel, die Georges Vergangenheit und seine Verbannung beleuchten, sind z.B. um eins gewachsen. Außerdem haben einige Figuren mehr Tiefe bekommen, und ich poliere den Text stilistisch auf. In den letzten Wochen ist das Manuskript also um weitere 10.000 Wörter gewachsen und steht nun bei ca. 82.000. Die Hard Facts hab ich im Bild zusammengefasst.

Tango und Tod – Version 1.0 wird überarbeitet

Der erste Entwurf war ja auch fertig, kurz bevor die Verlagszusage kam. Das brachte meine laufende Überarbeitung etwas aus dem Takt, denn Prio hat „George und Deborah“. Ich bin aber zuversichtlich, dass ich bis Sommerferienende eine überarbeitete Version für meine Testleserinnen habe. Und dann lege ich „Tango und Tod“ dem Verlag vor.

Projektueberblick darkadium 03
Projektueberblick darkadium 04

Wolfsfeuer: Teil 2 der „Bethlen-Wölfe“

Zunächst habe ich in der Übersicht eine Info über die Kurzgeschichten-Reihe der „Bethlen-Wölfe“ allgemein mitgebracht.

Ich plane die Geschichten als Serie, die zwischen „George und Deborah“ und dem geplanten Band 2 der Trilogie spielen. Inhaltlich sind sie ein Nebenschauplatz, aber sie arbeiten auf Band 2 hin. Ich stelle sie mir als gute Überbrückung für die Wartezeit auf Band 2 vor ;). Sie können aber auch für sich gelesen werden.

Die erste Geschichte der Reihe ist „Der Kuss des Mondes“, den du noch kostenlos als pdf-Ebook lesen kannst. An der zweiten Geschichte, „Wolfsfeuer“ schreibe ich gerade.

Projektueberblick darkadium 05
Projektueberblick darkadium 06
Projektueberblick darkadium 07

Gebloggt

Interview mit C.C. Holister
Interview mit Cathryn Holister, dämonische Autorin aus Detmold

Ich habe in diesem Monat etwas fleißiger gebloggt :). Zum einen ist das schöne Interview mit meiner lieben Kollegin (hier aus Detmold) Cathryn Holister online gegangen, und das war so schön, dass ich zukünftig weitere Autor:innen interviewen möchte. Es haben sich auch schon einige dafür gemeldet – nach der Sommerpause werde ich also hoffentlich monatlich ein Autor:inneninterview hier posten.

Außerdem habe ich mich anlässlich der desaströsen Europawahl und der laufenden EM mit der Frage beschäftigt, wieviel Europa in meinem Buch steckt.

Damit beende ich diesen Rückblick und tauche ab in die Sommerpause! Für Juli plane ich noch ein paar Artikel, aber ich werde voraussichtlich offiziell mit Newsletter und Social Media erst wieder ab September starten. Ich wünsche Dir eine schöne Sommerpause und viele sonnige Lesestunden!

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich über einen Kommentar oder Teilen :).
der kuss des mondes

Gratis. Erhalte 1-2 Mal im Monat phantastische Post mit Themen rund ums Lesen und Schreiben, jederzeit kündbar.

Werwolfliebe?

Lade dir hier gratis die Kurzgeschichte "Der Kuss des Mondes" als pdf runter.

Null Spam! Deine Daten werde ich verteidigen wie ein Hornschwanz sein Ei. Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick austragen. Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung.

Foto des Autors
Passionierte Buchliebhaberin, großer Fan von Hobbits, Vampiren, Drachen, Metal und allem Magischen. Lebt mit Mann, Kindern und Hund in der Nähe des Teutoburger Waldes und schreibt an ihrem Dark Fantasy Debütroman.

Schreibe einen Kommentar

Buchrezensionen und rund ums Lesen

Gedanken aus dem Schreibzimmer & Autorenalltag