Über Phantastopia

Auf diesem Buchblog widme ich mich Erzählungen, Geschichten und Romanen, die vor allem in Phantastik und Dystopie beheimatet sind. Es mag sogar vorkommen, dass ich mal einen Film vorstelle. “Phantastik/Phantasie” und “Utopie/Dystopie” sind einmal ein Genre und einmal eine Gattung in der Literatur. Zu beiden zieht es mich hin wie einen Matrosen ins Hafenbordell, daher der Name: Phantastopia.

Ich stelle Bücher vor, schreibe über mein eigenes Schreiben und versuche meinem eigenen Roman ein virtuelles Zuhause zu geben.

Wer steckt hinter “Phantastopia”?

Wer ich bin, ist unwichtig, aber um Deine Neugier zu befriedigen (immerhin hast Du schon auf diese Seite geklickt): Ich bin Sonja, studierte Literaturwissenschaftlerin mit Magister-Abschluss, großer Fan von Hobbits, Vampiren, Drachen, Jedis, dem MCU und allem Magischen. Ich lebe mit Mann, vier Kindern und Hund in der Gegend, in der Arminius vor 2000 Jahren die Römer zum Teufel gejagt hat, gehe gern auf Mittelaltermärkte und mag Musik am liebsten im Moshpit hören.

Außerdem bin ich passionierte Bloggerin, Unternehmerin, liebe Geschichten, schreibe an einem Roman und betreibe mit diesem Buchblog meinen dritten Blog (weswegen ich hier auch nicht täglich eine 10.000-Zeichen-Rezension veröffentliche).

Wenn Dir meine Seite gefällt, freu ich mich, wenn Du mir auf Instagram folgst oder einfach einen Kommentar dalässt :).

phantastopia buchblog

Info für Verlage und Autoren – Rezensionsexemplare

Ja, ich bin interessiert an Rezensionsexemplaren! Aber bitte nicht unangekündigt! Ich bin auch gar nicht immer zuhause, und mein SuB ist außerdem groß.

Bitte schreiben Sie mir vorab eine Mail an sonja @ phantastopia.de (bitte NICHT Instagram-PN, da gucke ich viel zu selten rein!), welches Buch Sie gern hier vorgestellt haben wollen und zu welchem Termin. Es sollte möglichst ein Buch aus dem Fantasy-, Horror-, Science Fiction Genre sein. (Ich lese auch anderes, aber das ist nunmal der Schwerpunkt dieses Blogs, meine Leser:innen wollen also am liebsten diese Genres hier sehen. Seichte Liebeskomödien sprengen da das Konzept, dafür gibt’s andere Blogs.)

Ich wüsste auch gern, ob mir die Autor:in vielleicht für ein Interview zur Verfügung steht – vielen Dank!