Kuss des Mondes Kurzgeschichte Werwolf Wattpad

Der Kuss des Mondes – Kurzgeschichte

Schreibe eine Kurzgeschichte mit maximal 5.000 Wörtern, die ein oder alle drei Wörter umfasst: Werwolf, Whisky, Weichspüler. Das waren die Regeln für eine Anthologie-Ausschreibung, bei der meine Werwolf-Geschichte „Der Kuss des Mondes“ nun leider nicht angenommen wurde. Ich habe die Geschichte aber innerhalb meines Dämonenkosmos angesiedelt und von Beginn an im Hinterkopf gehabt, sie bei Nichtannahme über Wattpad zu veröffentlichen.

Das Genre ist Romantasy, und die Geschichte ist ab 16 – nicht wegen gewalttätiger oder sexueller Inhalte, sondern weil die Figuren um die 20 Jahre alt sind und die Identifikation für jüngere Leser:innen einfach noch nicht so gegeben ist. Die Geschichte erscheint am 17.03.2024 und spielt in meinem Dämonenkosmos, kann aber komplett unabhängig von anderen Geschichten gelesen werden. In diesem Beitrag stelle ich die Geschichte und ihre Figuren etwas näher vor.


Der Kuss des Mondes titel blog

Klappentext „Der Kuss des Mondes“

Werwolf Adrian ist mit seinem Wolf alles andere als im Reinen; er schlägt sich mit einem Wäschereijob in einem Luxushotel durchs Leben und verdient sich mit kriminellen Aufträgen was dazu, unter anderem, seinen Boss, Unterweltboss Tamás Bethlen, zu bestehlen, bis er sich in dessen Tochter verliebt.

Klappentext „Der Kuss des Mondes“

Textausschnitt

der kuss des mondes werwolf geschichte

„Ich habe dich vorhin gesehen. Und du bist ein Werwolf, richtig?“
Er räusperte sich.
„Ja, ich bin ein Werwolf. Dritte Generation.“
„Wow!“, sagte sie mit einem Leuchten in den Augen, „Das ist sooooo cool!“

aus „Der Kuss des Mondes“

Die Charaktere aus „Der Kuss des Mondes“

Adrian

Er war klein, blass, schmächtig und seine Körperhaltung provozierte Louis und Léon regelmäßig zu dem Satz „Junge, mach dich mal gerade.“ Sein Wolf war nicht besser: Er war dürr und struppig. Er konnte außerdem seine Verwandlung nicht steuern, sondern war den Launen des Vollmonds ausgeliefert. Vielleicht gab es einen Trick – er wusste es nicht und es war ihm zu peinlich, Léon zu fragen.

aus „Der Kuss des Mondes“
Adrian Werwolf Der Kuss des Mondes

Csilla Bethlen

Sie rückte näher an ihn heran und legte ihre Arme um seinen Hals. Amüsement zuckte um ihre Augen.
„Ich mag deinen Geruch“, flüsterte sie.

aus „Der Kuss des Mondes“
Csilla Bethlen Charakter Buchcharakter Der Kuss des Mondes

Léon

Léon wandte sich grinsend in Richtung Fahrstuhl. Er hatte es leicht, er war der Sunnyboy und Frauenliebling unter Tamás‘ Kämpfern: Durchtrainiert, hellblond, immer braun gebrannt. Er war gutaussehend, charmant und selbstbewusst – das Gegenteil von Adrian.

aus „Der Kuss des Mondes“
Léon Werwolf der Kuss des Mondes

Jean

Adrian erkannte Jean, einen hünenhaften Werwolf zweiter Generation und Champion der Käfigkämpfe. Er transportierte über sein kantiges Boxergesicht seinen üblichen, griesgrämigen Gesichtsausdruck.

aus „Der Kuss des Mondes“
Jean Werwolf Der Kuss des Mondes

David

David beugte sich vor, sodass der Lichtkegel der spärlichen Beleuchtung tiefe Schatten unter seine Augen warf. Er war ein großer Kerl mit einem pechschwarzen Irokesenschnitt und zehn Ohrringen in jedem Ohr. Sein breiter Hals war mit Runen tätowiert und Ketten behangen. Er war der Typ, mit dem niemand Ärger haben wollte.

aus „Der Kuss des Mondes“
David Halbdämon Der Kuss des Mondes

Tamás Bethlen

Neben Louis stand ein vornehm gekleideter Mann um die Vierzig. Adrian hatte keine Ahnung von guten Klamotten, aber er hatte noch nie einen Mann gesehen, dem ein Anzug so perfekt saß. Der Stoff musste eine edle Seide oder sowas sein. Sie harmonierte mit dem dunklen, dichten Haar, in das sich um die Schläfen leichte graue Strähnen mischten. Die Brille des Mannes war randlos, fast unsichtbar und verlieh seinem markanten Gesicht etwas Intellektuelles. Er sah sich interessiert um und nickte ihm zu. Adrian zog den Kopf ein. Das musste Tamás Bethlen sein. Er hatte ihn auf Bildern in der Zeitung gesehen, war ihm bisher aber nie persönlich begegnet.

aus „Der Kuss des Mondes“
Tamas Bethlen

„Der Kuss des Mondes“ innerhalb des Dämonenkosmos

„Der Kuss des Mondes“ spielt innerhalb meines Dämonenkosmos, der nun mit der Veröffentlichung auch einen offiziellen Namen erhält: Die Darkadier-Chroniken.

An diesem Universum (eigentlich handelt es sich um ein Multiversum) arbeite ich schon sehr lange. Auch mein Hauptprojekt, George und Deborah, ist dort angesiedelt. Weitere Kurzgeschichten und eine Novelle befinden sich in Arbeit.

Um Verwirrung vorzubeugen hinsichtlich Spoiler usw., beantworte ich vorbeugend einige Fragen, die sich eventuell aufdrängen:

Kann ich „Der Kuss des Mondes“ unabhängig von anderen Geschichten lesen?

Ja. Die Geschichte ist in sich abgeschlossen. Du kannst mit ihr in die Darkadier-Chroniken einsteigen, oder danach entscheiden, nichts weiteres zu lesen. Es bleiben keine Fragen oder fiesen Cliffhanger offen.

Welche anderen Figuren aus den Darkadier-Chroniken tauchen in „Der Kuss des Mondes“ auf?

Mit Tamás Bethlen taucht eine Hauptfigur der Darkadier-Chroniken als Nebenfigur auf. Er ist der Vater der weiblichen Hauptrolle, Csilla Bethlen. Es ist gut möglich, dass Figuren auch in Buch 2 und 3 auftreten werden – dann voraussichtlich als Nebenfiguren.

Hängt „Der Kuss des Mondes“ mit der Trilogie der Darkadier-Chroniken zusammen?

Auf jeden Fall! Sie spielen im selben Universum. „Der Kuss des Mondes“ ist der Auftakt einer Kurzgeschichten-Reihe, die einen Zeitraum zwischen dem geplanten Band 2 und 3 beleuchtet.

Gibt es in „Der Kuss des Mondes“ Spoiler auf die Hauptreihe?

Nein. Nur, dass Tamás und seine Frau Sophia 1986 noch am Leben sind.

Wann spielt „Der Kuss des Mondes“?

Die Geschichte spielt 1986, also circa zur selben Zeit wie der geplante Band 2 der Hauptreihe, und rund 20 Jahre nach dem ersten Buch.

Sind weitere Geschichten nach „Der Kuss des Mondes“ geplant?

Ja! Das Schreiben hat mir sehr viel Spaß gemacht, und es gibt noch genug in dieser Zeit und in dem Setting zu entdecken, sodass ich noch weitere Kurzgeschichten plane. „Der Kuss des Mondes“ ist der Auftakt einer kleinen Reihe, die mehr oder weniger lose zusammenhängen: Jede Geschichte wird einzeln lesbar sein, aber zusammen doch ein Gesamtbild ergeben, das eine schöne Ergänzung zur Hauptreihe wird. Die nächste Geschichte wird die Figur Léon zum Protagonisten haben.

Gibt es eine Altersempfehlung, Content Notes oder eine Triggerwarnung für „Der Kuss des Mondes“?

Nein. Es handelt sich um eine nicht-toxische Lovestory ohne Spice und mit einer kleinen, vertretbaren Menge Blut (es ist eine Werwolfgeschichte!). Die Geschichte ist ab 12 geeignet, richtet sich aber von den Identifikationsmöglichkeiten der Figuren her an eine etwas ältere Zielgruppe ab 16.

Lesefeedback und Rezensionen

Ich habe die Geschichte vor dem Einreichen meiner hoch geschätzten Erstleserin zum Lesen gegeben. Das war ihre Rückmeldung:

Feedback A web
Leserfeedback zu „Der Kuss des Mondes“ (erste Version)

Sie kennt natürlich auch das Hauptwerk und unterstützt mich seit Jahren.

Eine zweite Meinung stammt von meiner Schwester, und sie ist erwachsen genug, um mir ehrlich Feedback zu geben. Sie hat auch Kritikpunkte in ihrer Rückmeldung genannt, die ich für die finale Version überarbeitet habe.

Feedback Janina
Lesefeedback zu „Der Kuss des Mondes“

Ich hoffe, dass auch weitere Leser:innen zu diesem Leseeindruck kommen – lasst es mich in den Kommentaren hier oder auf Wattpad wissen, lieben Dank!

Rezensionen und Kommentare

Ich freue mich sehr, dass schon kurz nach dem ersten Erscheinen die ersten Kommentare und sogar eine Rezension zu „Der Kuss des Mondes“ auf Wattpad erschienen sind – von echten Leser:innen! Ich habe niemanden bezahlt oder bestochen ;). Hier ein paar Feedbacks. Die Rezension von Userin @annamalfoy2001 kannst du hier nachlesen.

Wo verfügbar

Die Geschichte kannst du ab 17.03.2024 kostenlos auf Wattpad und auf Storyban lesen. Wenn alle Geschichten fertig sind, plane ich einen Sammelband mit allen Geschichten.

Newsletter

„Der Kuss des Mondes“ ist die erste Geschichte, die ich 2024 veröffentliche, aber nicht die letzte ;). Wenn du mehr über meine Halbdämonen, Werwölfe und den Dämonenkosmos erfahren möchtest, begleite mich auf meiner weiteren Reise als Autorin! Trag dich in meinen Newsletter ein und erfahre sofort, wenn es etwas Neues gibt. Vielen lieben Dank!

Bilder

Alle Bilder dieses Beitrags habe ich mit der KI Midjourney erstellt.

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich über einen Kommentar oder Teilen :).
der kuss des mondes

Gratis. Erhalte 1-2 Mal im Monat phantastische Post mit Themen rund ums Lesen und Schreiben, jederzeit kündbar.

Gratis-Kurzgeschichte

Erhalte gratis die Kurzgeschichte "Der Kuss des Mondes" als pdf. Melde dich zum Newsletter an, und ich schicke dir den Download-Link.

Null Spam! Deine Daten werde ich verteidigen wie ein Hornschwanz sein Ei. Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick austragen. Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung.

Foto des Autors
Passionierte Buchliebhaberin, großer Fan von Hobbits, Vampiren, Drachen, Metal und allem Magischen. Lebt mit Mann, Kindern und Hund in der Nähe des Teutoburger Waldes und schreibt an ihrem Dark Fantasy Debütroman.

Buchrezensionen und rund ums Lesen

Aus dem Schreibzimmer

3 Gedanken zu „Der Kuss des Mondes – Kurzgeschichte“

Schreibe einen Kommentar