Kuss des Mondes Kurzgeschichte Werwolf Wattpad

Romance?

Auf Instagram überlege ich regelmäßig, in welches Genre das Buchprojekt George und Deborah nun gehört. Es ist ein Dark Urban Fantasy Projekt, das auch andere Genres schneidet, z.B. Fantasy Noir und Dark Romance. Obwohl eine Liebesgeschichte involviert ist und sich bei vielen aufdrängt, ist sie ein wichtiger, aber nur ein Teil der Geschichte. Da ich aber selbst ganz gerne Romance lese, und mir bewusst ist, dass 60% meiner Instagramfollower weiblich sind, habe ich die Geschichte zwischen meinen beiden Protagonisten George und Deborah etwas ausgeweitet.

Kuss Romance Dark Fantasy Liebesgeschichte
Szene aus dem Projekt Halbdämon, Bild erstellt mit Midjourney.

Textauszug:

Den heutigen Textschnipsel habe ich vor einiger Zeit bereits auf Instagram veröffentlicht. Hier auf dem Blog habe ich etwas mehr Text drumherum rausgesucht.

„Meine Zeit ist nur noch geliehen“, sagte sie mit einem zaghaften Lächeln und ging langsam auf ihn zu, bis sie dicht vor ihm stand, „Einmal im Leben will ich etwas tun, weil ich es will und nicht, weil ich es muss.“
Unsicherheit lag in ihrem Blick. Sie strich sich eine Haarsträhne hinter das Ohr. Wortlos zog er sie näher, nahm ihr Gesicht in seine Hände und küsste sie. Die Leere in ihm zersplitterte in Millionen Teile. Ihr Kuss brannte die Scherben hinfort.
Er zog sie enger an sich und ignorierte die finstere Stimme in ihm, die ihm sagte, dass das keine gute Idee war.

aus: Projekt Halbdämon, George und Deborah.

Romantasykitsch? – Über das Schreiben von Romantik

Die Beziehung von George und Deborah hat mich sehr viel Zeit und Nachdenken gekostet. Ich wollte ganz viel NICHT:

Keinen superprotectiven, männlichen Prota, der im Grunde noch ein kleiner Junge ist und eigentlich ne Mama braucht, keine „Jungfer in Nöten“, keinen Protagonisten, der in seinem Beschützerkomplex toxisch und obsessiv wird, wie man das in den ganzen Millionärs und 50shitsofp0rn-Geschichten liest, und keine supermaskuline Testosteronschleuder mit riesen Gerät.

Mir war bei den beiden wichtig, dass es sich hier um zwei Erwachsene handelt, die nicht mehr mit der Erwartungshaltung eines Young-Adult-Romans an die Sache herangehen.

Was ich wollte:
Nähe. Verbundenheit. Einander verstehen ohne sich selbst oder gegenseitig zu bemitleiden. Augenhöhe. Zwei Erwachsene, die sich keine Illusionen über die eine wahre Liebe mehr machen. Deren Schmetterlinge im Bauch sich manchmal wie Motten anfühlen.

In meinen ersten Fassungen war ich von dieser Szene noch weit entfernt – so weit, dass meine Erstleserin mir sagte, sie fände es besser ohne Liebesgeschichte. Das würd überhaupt nicht passen.

Sie hatte natürlich Recht! So einfach ist es gar nicht, eine Figurenbeziehung zu entwickeln, vor allem, wenn man nicht in irgendeine Klischeefalle tappen will. Wahrscheinlich habe ich trotzdem noch eine erwischt, wer weiß!

Ich freue mich, wenn du bis hierhin gelesen hast. Dann scroll doch noch ein Stück tiefer ;).

Newsletter

Wenn du mehr von George und Deborah lesen willst, melde dich bei meinem kostenlosen Newsletter an! Ich spamme dich nicht voll, versprochen. Aktuell schicke ich einmal pro Monat ein Schreibupdate und die jüngsten Blogartikel. Austragen kannst du dich jederzeit. Sehr aktiv bin ich ansonsten auf Instagram, außerdem habe ich einen Pinterest-Account.

George & Deborah – Veröffentlichung

Die Geschichte befindet sich in Rohfassung 3.0 und wird aktuell weiter bearbeitet. Ab März suche ich voraussichtlich Testleser:innen! Das Erstlektorat ist abgeschlossen, die VÖ wird voraussichtlich im Herbst 2024 erfolgen. Am einfachsten bleibst du mit meinem sporadisch erscheinenden Newsletter auf dem Laufenden:

Romance ja oder nein?

Ich bin neugierig: Spricht dich diese Szene an? Liest du Romance gern und wie viel ist zuviel? Kommentiere gern unter diesem Beitrag – vielen Dank!

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich über einen Kommentar oder Teilen :).
der kuss des mondes

Gratis. Erhalte 1-2 Mal im Monat phantastische Post mit Themen rund ums Lesen und Schreiben, jederzeit kündbar.

Gratis-Kurzgeschichte

Erhalte gratis die Kurzgeschichte "Der Kuss des Mondes" als pdf. Melde dich zum Newsletter an, und ich schicke dir den Download-Link.

Null Spam! Deine Daten werde ich verteidigen wie ein Hornschwanz sein Ei. Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick austragen. Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung.

Foto des Autors
Passionierte Buchliebhaberin, großer Fan von Hobbits, Vampiren, Drachen, Metal und allem Magischen. Lebt mit Mann, Kindern und Hund in der Nähe des Teutoburger Waldes und schreibt an ihrem Dark Fantasy Debütroman.

Buchrezensionen und rund ums Lesen

Aus dem Schreibzimmer

Schreibe einen Kommentar