Der große Phantastopia Jahresrückblick 2023

Dieses Jahr ist ein besonderes für mich, und darüber berichte ich heute im großen Phantastopia Jahresrückblick: Ich habe einige folgenreiche Entscheidungen getroffen, zu denen ich heute an dieser Stelle Bilanz ziehen möchte: Ich habe meine Selbstständigkeit und den damit verbundenen Traum vorerst auf Eis gelegt und bin dafür wieder zurück auf den Arbeitsmarkt. Zugleich hat mir das die Chance gegeben, das Schreiben wieder aufzunehmen. Auf meinem Instagramkanal habe ich innerhalb der letzten zwölf Monate über 800 neue Follower für mein Buchprojekt begeistern können, und es liegt nun aktuell bei einer Lektorin UND auch bei einem Verlag!

Aber das ist lange noch nicht alles! In meinem Phantastopia Jahresrückblick schaue ich auf ein geschichtenreiches Jahr und resümiere, wie mein eigentlich erstes Jahr als Buchblogger und Autorenblogger so lief.

Bücher gelesen in 2023

Ich lese längst nicht so viele Bücher wie manch andere Buchblogger. Wenn man selbst an einem Buch schreibt, Kinder und Garten und einen Job hat, dann muss man irgendwo Abstriche machen. Aber ein paar schöne Bücher habe ich von meinem SuB abgearbeitet. Der ist trotzdem nicht kleiner geworden, aber ich bin jetzt doch vorsichtig mit dem Nachkaufen.

Diese Bücher habe ich in 2023 gelesen und hier auf dem Blog vorgestellt. Mein Buchgeschmack wird glaub ich deutlich: Ich mag düstere Fantasyromane!

DreamWalker von Christoph Zachariae

Black Dagger Buchreihe von JR Ward – gelesen im Februar

Die Mitternachtsbibliothek: Was würdest Du in Deinem Leben anders machen?

Der letzte Wunsch – The Witcher Saga von Andrzej Sapkowski

Hellfire & Holy Water von Jack Sandman

Hüterin der Ewigkeit von Lara Adrian

Schreiben

Vieles in meinem Leben hat sich in diesem Jahr geändert.

In den letzten sechs Jahren habe ich extrem viel Zeit, Geld und Energie in meinen DIY- und Nähblog „The Crafting Café“ gesteckt. In 2023 habe ich beschlossen, dieses Projekt vorerst nicht weiter zu verfolgen. Das war für mich eine harte Entscheidung, und ich war auch recht traurig, weil es selbst für mich überraschend kam. Dieser Blog gehört sicher nicht zu den größten Nähblogs, aber schafft es doch immer noch auf knapp 35.000 Seitenaufrufe im Monat. Meine Newsletterliste belief sich auf über 1.000 Abonnent:innen, der Shop läuft (auch immer noch!) eigentlich ganz gut.

Was war passiert?

Im letzten Winter ging es mir mental nicht gut. Eine saisonale Depression steckte vielleicht dahinter. Gleichzeitig lag die bisherige finanzielle Verantwortung zum großen Teil bei meinem Mann, der auch selbst mit seinen Kräften haushalten muss. Da das Crafting Café zwar durchaus Geld abwarf, aber unterm Strich zu wenig und auch zu wenig planbar, kam die Idee auf, dass ich mir wieder einen Job suche. Auch das war für mich nicht einfach, denn ich habe nach einem Burnout und einem toxischen Arbeitgeber in der Vergangenheit keine besonders positive Meinung vom Berufsleben an sich.

Dennoch geschah das Wunder: Im März trat ich eine Stelle als Online-Marketing-Managerin bei einer kleinen Firma an, die mir nicht nur gut gefällt, sondern bei der auch alles andere stimmt. Mit der Entscheidung, arbeiten zu gehen, litt das Crafting Café enorm. Mir war schnell klar, dass ich es nicht schaffen würde, meine eigentlich umfangreichen Schnittmusterpläne umsetzen. Gleichzeitig stand ich an einem Punkt, an dem ich spürte, wie sehr ich eigentlich schreiben wollte.

Schriftstellerin und Lektorin sind meine Berufswünsche 1 und 2 seit ich schreiben kann. Ich habe auch immer geschrieben, aber mich nie öffentlich dazu bekannt.

Der neue Job gab mir nun die Freiheit, mich voll in dieses neue Abenteuer zu stürzen!

Also habe ich das Crafting Café vorerst geschlossen und etwas neues begonnen: Phantastopia.

Zunächst war ich sehr aktiv auf Instagram, wo ich extrem viele, wunderbare Menschen kennengelernt habe, mit denen ich mich sehr viel und intensiv austausche. Anfang des Jahres hatte ich da ca. 100 Follower, aktuell sind es über 900! Das fühlt sich einfach nur gut an, denn ich bekomme viele Kommentare und Support von dieser „Autorenbubble“, die ich als sehr supportend und motivierend empfinde. Mein Manuskript ist sehr gewachsen, die Veröffentlichung steht 2024 an! Dazu gleich mehr.

Ich bin optimistisch, was das Schreiben angeht: ich weiß, dass es das Richtige für mich ist, und zwar komplett unabhängig von allen Verkaufserwartungen – das ist noch ein ganz anderes Thema!

Ich weiß nur: Ich muss es jetzt endlich machen, wenn ich es wirklich will. Ich würde mir nie verzeihen, wenn ich es nicht wenigstens versucht hätte.

Dass du das hier liest und Interesse zeigst, hilft mir sehr! Danke!

Aktuelle Projekte

Beim Nanowrimo 2023 habe ich mitgemacht, allerdings habe ich vor allem mein Hauptprojekt „George und Deborah“ überarbeitet, was nun in Rohfassung 3.0 bei meiner Lektorin liegt. Ich habe außerdem das Exposé an einen Verlag geschickt, rechne aber nicht vor Februar mit einer Rückmeldung.

Die komplette „Schattensaga“ (so nenne ich meinen Dämonenkosmos) wächst gerade sehr: Ich habe eine Kurzgeschichte mit 5.000 Wörtern für eine Anthologie geschrieben. Ob sie genommen wird, ist natürlich noch nicht raus. Wenn sie NICHT angenommen wird, werde ich sie aber so verfügbar machen – voraussichtlich auf Wattpad. Sie spielt auch in dem Schattensaga-Kosmos und dreht sich um einen jungen Werwolf, der keiner sein will. Hier ein paar Bilder, über die Story verrate ich nur soviel, dass die Tochter von Tamás und Paula die weibliche Hauptrolle spielt, sie ist aber nicht die Erzählfigur.

Nächste Projekte

Die nächsten Projekte sind Band 2 der Schattensaga und eine Romantasy-Novelle über meine Nebencharaktere Paula und Tamás, die auch voraussichtlich auf Wattpad erscheinen wird. Im Newsletter werde ich das immer direkt kommunizieren! Hier habe ich mit Midjourney ein paar Bilder erstellt – so für’s Feeling ;).

Ich habe noch viele weitere Ideen für Plot, Geschichten und Figuren, aber über diese werde ich jetzt noch nichts schreiben – ich will mich auf diese konzentrieren und freue mich, wenn sie schon die ein oder andere ansprechen (Männer sind mitgemeint).

Phantastopia Jahresrückblick in Zahlen

Jetzt wird’s spannend: Phantastopia in Zahlen! Ich bin ja mit meinem Nähblog erfolgsverwöhnt: Zu den besten Zeiten hatte ich da 80.000 Seitenaufrufe und vierstellige Shopumsätze (im unteren vierstelligen Bereich, über die 1 ist es nicht geklettert) – ok, diese beste Zeit war insgesamt kurz und pendelte sich dann irgendwann weiter unten ein, bleibt aber solide bei über 35.000 Seitenaufrufen und immerhin noch dreistelligen Umsätzen. Darum geht’s hier ja aber gar nicht. Ich baue ja einen neuen Blog auf.

Phantastopia ist ein junger Blog und schleppte sich bis 2023 mit wenig Content daher. Dafür hat sich der Blog nun echt entwickelt:

  • 35+ Beiträge sind allein in 2023 auf dem Blog erschienen, auf Instagram habe vor vor allem im Frühsommer täglich gepostet. Im Herbst ist es weniger geworden, weil ich einfach viel zu tun habe und mit meinen Kräften haushalten muss.
  • Instagram-Follower: Januar 166, November 937! Das ist nur eine Kennzahl, aber eine, auf die ich stolz bin. Ich danke jedem Einzelnen!
  • TikTok habe ich im Herbst begonnen: 366 Follower habe ich da bisher (aber viele Spam-Follower dabei – wie werde ich die los?!)
  • Blog: Im Januar hatte ich 34 Seitenaufrufe, im Oktober November über 400. Das sind, verglichen mit meinem großen Blog, sehr bescheidene Zahlen, aber dennoch eine Verzehnfachung des Traffics. Auch die Newsletterliste wächst, obwohl ich sie kaum außerhalb des Blogs bewerbe.
  • Pinterest: 2000x im Monat werden meine Pins dort derzeit aufgerufen – seit zwei, drei Monaten hat sich da enorm was an der Reichweite getan.
  • Einnahmen hat der Blog in diesem Jahr noch keine generiert. Darum geht es mir aber auch noch gar nicht. Phantastopia ist ein Leidenschaftsprojekt, das wohl erst Einnahmen erzielen wird, wenn die ersten Geschichten und Bücher fertig sind.
Dämonen - Ursprung Geschichte Dämonenarten

Der erfolgreichste Blogbeitrag ist der über die Dämonen. Das war auch der Plan. Dem ging eine intensive SEO-Recherche voraus. Ich freue mich immer, wenn SEO funktioniert. Es dauert immer ein bisschen, aber wenn ein Artikel dann läuft, dann gewinnt er mit jedem Jahr dazu.

Einer der beliebtesten Beiträge ist außerdem der über mein Schreibwochenende, weswegen ich zukünftig auch mehr Einblicke in meinen Autorenalltag gewähren werde :).

Ausblick 2024

In 2024 stehen Veröffentlichungen an:

  • Der erste Band des Projekt Halbdämon kommt voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte. Begleitend wird die Kurzgeschichte erscheinen – entweder in der Anthologie oder auf Wattpad. Außerdem plane ich die Veröffentlichung der Novelle über Paula und Tamás.
  • Band 2 des Projekts Halbdämon will ich im kommenden Jahr abschließen und ins Lektorat geben. Ich kann da die Zeiten noch nicht abschätzen. Das Buch soll 2025 kommen. Weitere Geschichten sind nicht ausgeschlossen!

Ich freu mich auf alles, was noch kommt! Mir hat dieses Jahr viel Spaß gemacht, vor allem habe ich eine mentale Heimat gefunden. Meine Figuren begleiten mich immer, und es macht mir wahnsinnig Spaß, den Dämonenkosmos weiter auszukundschaften.

Über #projekthalbdämon

Halbdämon George rettet Druidin Deborah und betritt damit das Schlachtfeld eines interdimensionalen Krieges.
Am aktivsten bin ich aktuell auf Instagram – ich freue mich, wenn du mir dort folgst! 🙂

Die Geschichte befindet sich in Rohfassung 3.0 und wird aktuell weiter bearbeitet. Ab März suche ich voraussichtlich Testleser:innen! Das Erstlektorat ist abgeschlossen, die VÖ wird voraussichtlich im Herbst 2024 erfolgen. Am einfachsten bleibst du mit meinem sporadisch erscheinenden Newsletter auf dem Laufenden:

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich über einen Kommentar oder Teilen :).
phantastopia acrylic painting literary visuals cee9588b 325c 47aa 8cee 8bf0cb3ff359

Gratis. Erhalte 1-2 Mal im Monat phantastische Post mit Themen rund ums Lesen und Schreiben, jederzeit kündbar.

Dein Phantastopia

Nichts mehr verpassen:
Neue Beiträge per Mail,
zusammengefasst ca. 2x im Monat
Jederzeit kündbar.
Kostenlos.

Null Spam! Deine Daten werde ich verteidigen wie ein Hornschwanz sein Ei. Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick austragen. Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung.

Foto des Autors
Passionierte Buchliebhaberin, großer Fan von Hobbits, Vampiren, Drachen, Metal und allem Magischen. Lebt mit Mann, Kindern und Hund in der Nähe des Teutoburger Waldes und schreibt an ihrem Dark Fantasy Debütroman.

Buchrezensionen und rund ums Lesen

Aus dem Schreibzimmer

Schreibe einen Kommentar